Skifahrerin Nina auf Skiern bei einer Skitour dem CEECOACH PLUS

Die Skitour auf die Scheinbergspitze zählt zu meinen Highlights der Saison! Seid gespannt auf den zweiten Teil meiner Skitour.

Welchem Gadget ich das unvergessliche Erlebnis zu verdanken habe und was die Skitour auf die Scheinbergspitze sonst noch so zu bieten hatte, verrate ich dir in diesem Beitrag.

Die Infografik zeigt alle Fakten zur Bergtour mit dem CEECOACH PLUS

Fertigmachen für die Skitour

Dank der vorneweg optimalen Vorbereitung auf die Skitour , sind meine Freunde und ich innerhalb von 10 min nachdem wir am Parkplatz eingetroffen sind startklar zum Aufstieg. Die Schneeverhältnisse sind zum Glück noch so gut, dass das Auto zugleich der Startpunkt unserer Skitour ist. Nachdem ich also den Rucksack nochmal geprüft und fertig gepackt habe, in die Skischuhe geschlüpft bin und die Felle aufgezogen habe, heißt es nur noch CEECOACH PLUS an, koppeln und mit dem Klettband am Oberarm befestigen. Um die Funktionsweise und den Sound zu testen riefen wir uns ein kurzes ‘Test, Test’ zu und mussten anschließend schmunzeln, denn um die Funktionsweise / Lautstärke zu testen können wir uns einfach ganz normal weiter unterhalten, denn nun wird alles direkt über die Kopfhörer geregelt.

Der Aufstieg zur Scheinbergspitze

Zu Beginn sind wir auf einer breiten Forststraße unterwegs. Die Bedingungen sind gut, wenn auch bei ca. 7 Grad plus für eine Skitour nicht optimal. Wir kommen daher schnell ins Schwitzen und müssen nach nur wenigen Gehminuten anhalten, um eine weitere Schicht Kleidung abzulegen. Da wir uns entschieden haben den CEECOACH PLUS über das Klettband am Arm zu befestigen, lässt sich dieses einfach eine Kleiderschicht darunter wieder anbringen.

Hinweis: Möglich wäre auch, den CEECOACH PLUS am Rucksack oder Gürtel zu befestigen. Da ein Knopfdrücken zum Sprechen wie bei einem Walkie-Talkie nicht nötig ist, kannst du diesen sogar in deine Jackentasche packen.

CEECOACH PLUS Halterungsmöglichkeiten mit Klettband
CEECOACH PLUS Halterungsmöglichkeiten.

Bei uns sind die Jacken nun im Rucksack verschwunden. Weiter geht`s.

Die Skitour führt bei moderater Steigung über einen Waldpfad 850 hm hinauf bis zum Skigipfel. Die Kommunikation funktioniert reibungslos. Früh genug erblicke ich ein trinkendes Reh am Bach. Was für ein glücklicher Zufall! Das muss ich natürlich sofort den anderen mitteilen. Normalerweise hätte wir dieses vermutlich erschreckt, da wir entweder lauthals die anderen darauf hingewiesen hätten oder einer von uns einfach munter weiter marschiert wäre, was das Reh ebenfalls auf uns aufmerksam gemacht hätte.

Hier das Beweisbild:

Beweisbild Reh am Bach während Skitour mit CEECOCAH PLUS
Beweisbild vom trinkenden Reh am Bach.

Von der Schönheit des Augenblicks noch immer überwältigt, erreichen wir nach ca. 2h Aufstieg den Skigipfel. Für große Wortwechsel war besonders im letzten Drittel des Aufstiegs eher weniger Puste vorhanden, was wir uns mitteilen wollten, kam aber klar an. Das Gipfelkreuz im Blick steht nun noch die letzte Etappe des Aufstiegs bevor.  Also: Ski aus und in Skischuhen über den Grat zum Gipfel wandern. Neben hilfreichen Tipps im Ohr ist hier hin und wieder auch eine helfende Hand gefragt, der letzte Teil mit Drahtversicherung hat es schon ganz schön in sich. Alles aber schnell vergessen mit dem Ausblick, der uns auf dem Gipfel erwartet. Traumhaft!

Die Abfahrt

Über den Grat zurück, geht es wieder zum Ski-Depot. Bereit machen für die Abfahrt! Auch wenn der Schnee von den milden Temperaturen schon etwas aufgeweicht ist, haben wir einfach nur eine Riesen-Gaudi! Anders als beim Aufstieg fallen hier die zu überwindenden Distanzen in der Kommunikation schon deutlich größer aus. So haben weite Kurven in der Streckenführung zum kurzen Signalverlust geführt, vor allem im Wald. Allerdings finden sich die Geräte schnell wieder, wenn freie Sicht besteht.

Fazit: Was hat die Skitour zum Highlight gemacht?

Ganz simpel: Die gemeinsame Kommunikation! Und der Anblick des Rehs natürlich auch. Auch wenn kleinere und größere Distanzen während der Tour nicht zu vermeiden sind, ist die Verbundenheit nie abgebrochen. Ich hatte immer ein sicheres Gefühl und helfende, motivierende sowie auch mal scherzende Wort im Ohr. Ist irgendetwas unklar geblieben? Hast du Anregungen oder Fragen? Oder willst du mehr über CEECOACH PLUS erfahren? Dann schau dich auf unserer Webseite um oder besuch uns auf unseren sozialen Netzwerken. Dort erwartet dich eine große Outdoorsport-Community!

 

Werde Teil unserer peiker CEE Community.

Newsletter


* Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer zzgl. Versand, wenn nicht anders beschrieben